Fuchsbau Festival
Lange haben wir auf dieses Festival gewartet. Umso mehr freuen wir uns auf die sommerliche Zusammenkunft in den versteckten Lichtungen und Hallen der alten Ziegelei. Auf die Momente der Gemeinschaft auf den Tanzflächen und die Spannung, wenn ein Raum gleichzeitig anfängt zu denken. Auf Künstler*innen, die uns komplett überraschen und die flirrende Hitze beim Spaziergang zum See. Auf die erschöpfte Fahrt nach Hause, mit neuen Freund*innen und tausend Erinnerungen und im Gepäck.
Seit zehn Jahren schafft das Fuchsbau Festival Raum für künstlerische Abenteuer und das gemeinsame Erkunden gesellschaftlicher Fragen. An drei Tagen im August treffen Performances und Installationen auf elektronische Musik und futuristischen Pop, Filme, Literatur und Workshops. Diese Ausgabe wird bestimmt von internationalen Künstler*innen und Denker*innen, die unsere Zeitwahrnehmung aus den Angeln heben und die Definitionen ihrer Genres sprengen.
Gegen die Zeit

Festivals bedeuten Ausnahmezustand. Der diesjährige Titel “Gegen die Zeit” steht sowohl für die Einzigartigkeit eines Festival-Wochenendes als auch für unseren Plan “Zeit” als gesellschaftliche Idee gemeinsam mit euch auseinanderzunehmen – und in unerwarteten Varianten wieder zusammenzusetzen. Wann ist Zeit etwas Variables, Politisches? Wessen Geschichten werden wie erinnert? Über welche Zukünfte können wir jetzt spekulieren? Und wie kann ein umgedachtes Zeitverständnis unsere Leben verändern? Wir erkunden diese Themen in Installationen zu queerer Zeitlichkeit, Workshops zu Afrofuturismus und diskutieren, wie sich Zeitmessung auf unser Verhältnis zum Kapitalismus auswirkt.


Volunteer-Aufruf

Endlich und nach 2 Jahren Pause suchen wir für das Volunteer-Team 2022 alte und neue Freund*innen aus allen Himmelsrichtungen, die ein Teil des Fuchsbau-Teams werden und beim Aufbau, Abbau oder während des Festivals hinter die Kulissen blicken möchten.
Zum Formular

Call for Entries geschlossen

Wer hat an der Uhr gedreht? Das Fuchsbau Festival hinterfragt in seiner diesjährigen Ausgabe strikte Zeitkonstruktionen und Zeit als Basis gesellschaftlicher Systeme. Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen.

gefördert durch:

Featured image for “Power of the Arts”
Featured image for “Bundesministerium”
Featured image for “NEUSTART Kultur”
Featured image for “MWK Niedersachsen”
Featured image for “Stiftung Niedersachsen”

Medienpartner*innen

Featured image for “ByteFM”
Featured image for “derFreitag”
Featured image for “Detektor FM”
Featured image for “Edition F”
Featured image for “GROOVE”
Featured image for “Höme”
Featured image for “Missy Magazine”
Featured image for “Taz”

Partner*innen

Featured image for “Bohlsener Mühle”
Featured image for “Conflict Food”
Featured image for “Fairafric”
Featured image for “Foodlose”
Featured image for “Gilde”
Featured image for “Kaffee Kooperative”
Featured image for “Schäfer”
Featured image for “share”