Samstag
02.06.18

Automating Spaces


Big Data und Künstliche Intelligenz. Ein Zukunftsszenario über die Rolle von Kultur und künstlerischer Praxis in einer von Algorithmen bestimmten Gesellschaft.

Diskussionsrunde


Datum: 02.06.18
Einlass: 17:30 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr


Längst dominieren algorithmische Prozesse alltägliche Szenarien und beanspruchen analoge und kulturelle Räume für sich. Im Zeitalter der Algorithmen verschwimmen Daten und Rechte, Ethik und Grenzen. Räume werden konstituiert, die Grauzonen bilden und doch in die Zukunft weisen. Wir erkunden das Heute und Morgen und fragen: Können Roboter Festivals planen? Wie verändert sich das individuelle und kollektive Empfinden von Recht und Raum durch Algorithmen? Wer setzt welche Grenzen in Sachen Nachhaltigkeit? Wie können wir die Automatisierung aller Lebensbereiche mit unserer eigenen künstlerischen Praxis verbinden?


Jetzt unverbindlich anmelden

Speaker*innen

Prof. Dr.-Ing.
Jens Hofschulte

Professor für Elektro- und Automatisierungstechnik

Jens Hofschulte (Professor für Elektrotechnik und Automatisierungstechnik, Hochschulte Hannover) hat als Forschungsschwerpunkt die Entwicklung und Optimierung von Roboter Applikationen zur neuartigen Automatisierung von Fertigungsabläufen.

Julia
Krüger

Autorin netzpolitk.org, Fellow at Center of Internet and Human Rights (CIHR)

Julia Krüger (Diplom Politikwissenschaft, Universität Potsdam) arbeitet als Wissenschaftlerin und Beraterin unabhängig an der Schnittstelle von Politik, Recht und Technik. Zuvor beschäftigte sie sich am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und dem Think Tank Selbstregulierung Informationswirtschaft (SRIW) mit Internetpolitik, Datenschutz und Digitalisierung. Sie ist Autorin von netzpolitik.org und Fellow am Center for Internet & Human Rights (Viadrina, Frankfurt/ Oder). Ihre aktuellen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Content Regulierung, Algorithmen und Künstliche Intelligenz.

Foto: Marcel Stegel (fotostudio charlottenburg)

Sebastian
Zimmerhackl

Strategy & Creative Direction
SELAM X

Sebastian Zimmerhackl ist Creative Director, Brand Consultant, Kurator und Event Manager von „VeryVeryContemporary-Network“ und Gründer des Studios SELAM X. Selam X ist ein auf visuelle Kommunikation spezialisiertes Design Studio für die Kunst- und Kulturbranche. Selam X entwickelt von Hamburg und Berlin aus Design Strategien in den Bereichen Musik, Fashion, Lifestyle und Kunst.

Moderation


Jan-Keno Janssen

Ltd. Redakteur c’t – Magazin, Heise

Jan-Keno Janssen ist Vollblut-Nerd und arbeitet als leitender Redakteur beim c’t Magazin und heise online. 2006 schloss er sein Medienwissenschafts-Studium an der Ruhr-Universität Bochum ab und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Virtual Reality, Künstlicher Intelligenz, Machine Learning und neuen Mobilitätskonzepten.

 

Veranstaltungsort


Gleis D
Hüttenstraße 22B
30165 Hannover


Eintritt


Spendenbasis