Stellenausschreibung

Pressearbeit & Social Media

Seit 2012 veranstaltet der Fuchsbau e.V. Formate an der Schnittstelle von Konzerten, Performances, bildender Kunst und Diskurs. Die inhaltlichen Schwerpunkte werden jeweils neu gesetzt und liegen nah am Puls der Zeit. Gleich bleibt die Infragestellung gesellschaftlicher Missstände und die Entwicklung von Utopien aus der Sicht einer jungen Generation. Wir stehen für ein experimentelles, interdisziplinäres Programm, das z.B. FLINTA*, migrantische und queere Positionen in den Vordergrund stellt. Als Kollektiv, das sich auf konzeptuelle Veranstaltungen spezialisiert hat, haben wir den Anspruch unseren Besucher*Innen ein außeralltägliches Erfahren von Kunst, Musik und Politik zu ermöglichen.

Im Oktober haben wir mit der Planung des Fuchsbau Festivals 2022 begonnen. Für die Konzeptionalisierung, Planung und Durchführung dieses Projektes suchen wir Menschen, die Lust haben Teil unseres (größtenteils ehrenamtlichen) Kollektivs zu werden. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit freuen wir uns über Interesse bzw. Erfahrung in den folgenden Aspekten:

  • Pressearbeit
  • Bespielung und Weiterentwicklung von Social Media-Kanälen
  • Design und Website-Gestaltung
  • Planung und Koordination von Kampagnen
  • Kommunikation mit Sponsor:innen

Wer wir sind:

Wir sind junge Menschen aus Kunst, Politik, Aktivismus und Sozialarbeit mit jeweils unterschiedlichen Bezügen zu Hannover und der Region. Im ganzjährigen Austausch werden die Projekte gemeinsam konzipiert und schließlich durchgeführt. Dabei arbeiten wir sowohl digital als auch in Meetings vor Ort. Das gesamte Team trifft sich (sofern die pandemische Lage es zulässt) mindestens einmal im Monat in Hannover oder Berlin. Reisekosten werden dabei erstattet.

Wen wir suchen:

Wir freuen uns über motivierte und inhaltlich interessierte Menschen, die Lust haben mit uns dieses anerkannte und doch gemeinschaftsorientierte Projekt zu gestalten. Gemeinsam mit dir und deinen Ideen möchten wir das Fuchsbau Festival weiterdenken und voran bringen.

Die von uns vertretenen Inhalte und Werte möchten wir auch innerhalb des Teams widerspiegeln und begrüßen Bewerbungen von Vertreter*innen marginalisierter Perspektiven. Wir möchten insbesondere People of Color, Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte, Menschen mit Behinderung und queere Menschen herzlich ermutigen, sich auf diesen Aufruf zu melden. Im Sinne der Selbstbezeichnung bzw. Selbstpositionierung laden wir dich auf freiwilliger Basis dazu ein, entsprechende Angaben in deinem Anschreiben zu machen.

Je nach Grad deines Engagements solltest du etwa 3-10 Stunden pro Woche Zeit für das Projekt haben. In den Zeiträumen der Projektdurchführung (i.d.R. Mitte August) solltest du für einige Tage/Wochen ganztägig dabei sein können. Natürlich ist uns klar, dass sich zeitliche und emotionale Kapazitäten ändern können. Wichtig ist uns hierbei eine transparente Kommunikation deiner Bedürfnisse. Im besten Fall wohnst du entweder in Hannover oder Berlin.

Ausschreibung herunterladen

Wenn du Lust hast uns kennenzulernen, dann schreibe doch eine Mail mit Informationen über dich. Wir freuen uns insbesondere über Nachrichten bis zum 05. Januar.

Jetzt Bewerben