Image
Credit:

4-Stunden-Liga

Kassel, Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, NRW, Saarland

Wie kommen wir an mehr Zeit für uns und andere? Mehr Zeit, um uns umeinander zu kümmern? Mehr Zeit, um uns ins politische Geschehen einbringen zu können? Mehr Zeit, um einfach mal nichts tun?

„Für die gemeinsame Wiederaneignung unserer Zeit im Hier und Jetzt. Für den 4-Stunden-Tag! Bei vollem Lohn- und Personalausgleich! Zahlen muss das Kapital! “ – so lautet die Forderung der 4 Stunden Liga.

Die 4-Stunden-Liga ist ein Bündnis, das nunmehr im sechsten Jahr sein Unwesen treibt. Die Gründung der Liga im Dezember 2016 in Kassel war eine entschiedene Reaktion auf das – einmal mehr – von Arbeitgeberverbänden und Politik vorgetragene ideologische Gewäsch, die Arbeitszeit flexibilisieren zu wollen, weil Arbeitszeitgesetz und Achtstundentag nicht mehr zeitgemäß seien.